Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Dürrehilfen - Bundesregierung lässt Bauern im Stich

 

Zu den angekündigten Dürrehilfen der Bundesregierung erklären die Landesvorsitzenden der Partei DIE LINKE. Mecklenburg-Vorpommern, Wenke Brüdgam und Torsten Koplin:
„Die Bundesregierung lässt die Bauern im Stich. Die angekündigten Hilfen in Höhe von 340 Millionen Euro decken nicht einmal die Dürreschäden in Mecklenburg-Vorpommern, die sich auf 531 Millionen Euro belaufen. Zudem lässt sich die Bundesregierung diese kläglichen finanziellen Hilfen durch die Länder mit bezahlen. Während der Bankenkrise wurden über Nacht Milliarden aufgebracht. Bei den Landwirten soll dies angeblich nicht möglich sein.
Nach unserem Wissen befinden sich 20 Prozent der landwirtschaftlichen Betriebe auf Grund der Rekorddürre in wirtschaftlichen Schwierigkeiten. Hier muss schnell und unbürokratisch gehandelt werden, bevor die ersten Betriebe ihre Existenz bedroht stehen.


Mitglied werden!

Unterstützen Sie uns!

Im Gegensatz zu anderen Parteien nehmen wir keine Spenden von Unternehmen an. Um trotzdem weiterhin für eine sozial gerechtere Gesellschaft eintreten zu können, brauchen wir Ihre Unterstützung! Helfen Sie uns mit einer einmaligen oder regelmäßigen Spende!

HypoVereinsbank

DIE LINKE. KV Landkreis Rostock

IBAN: DE31 2003 0000 0028 6067 07

BIC: HYVEDEMM300

Zahlungsgrund: Spende; Vorname, Nachname, Adresse

Bitte geben Sie unbedingt Ihren Namen und Ihre Adresse an, da das Parteiengesetz verbietet, anonyme Spenden anzunehmen. Auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung aus.

So erreichen Sie uns

DIE LINKE. Landkreis Rostock
Markt 34
18273 Güstrow

E-Mail: landkreis-rostock@die-linke-mv.de