Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

2. Gesamtmitgliederversammlung des Kreisverbandes

Am vergangenen Samstag fand eine Gesamtmitgliederversammlung des Kreisverbandes Landkreis Rostock der Partei DIE LINKE im Casilino Hotel Rostocker Tor in Sievershagen statt.

Auf der Tagesordnung standen u.a. Berichte des Kreisvorstandes, der Kreistagsfraktion sowie der Mitglieder im Landesausschuss.

Es wurden 10 Delegierte für den 6. Landesparteitag und 2 Vertreter des Kreisverbandes für den Landesausschuss der Partei gewählt.

Dr. Christoph Küsters, Mitglied des Kreisvorstandes, referierte zu aktuellen Fragen und Schwerpunktaufgaben des Kreisverbandes der LINKEN nach dem Bundesparteitag in Hannover.

MdL Torsten Koplin sprach in seinen Ausführungen über politische Absichten und Vorstellungen einer möglichen Doppelspitze im Landesverband der LINKEN.
Er plädierte u.a. für die Schärfung des Profils der LINKEN als sozialistische linke Partei.

Generationenübergreifend und zukunftsorientiert muss sich die LINKE den Interessenfragen der Gesellschaft widmen.

Frieden, solidarische Rente, Grundeinkommen, Umsetzung der Behindertenkonvention sind zum Beispiel solche Fragen.

Die Diskussion machte deutlich, dass die Mitgliedschaft bereit und in der Lage ist, sich den anstehenden Aufgaben zu stellen und einen engagierten Bundestagswahlkampf zu führen.

In seinem Referat ging der Kreisvorsitzende Peter Hörnig u.a. auf die Ereignisse beim G20-Gipfel in Hamburg ein.

Die Mitgliederversammlung verabschiedete dazu einstimmig eine Erklärung:

 Erkärung zum G20 Gipfel und den Protesten in Hamburg 2017

vom 15.07.2017

Linke geht neue Wege

Gesamtmitgliederversammlung des Kreisverbandes

 

Auf der Gesamtmitgliederversammlung des Kreisverbandes der Linken im Landkreis Rostock am 07.01.2017 in Sievershagen wurden neben den notwendigen Wahlen zur Vorbereitung der Bundestagswahl grundlegende Fragen der Ausrichtung und weiteren Arbeit der Partei diskutiert. Ausgangspunkt war eine kritische Einschätzung der bisherigen Parteiarbeit und insbesondere des Wahlkampfes durch den Kreisvorsitzenden Peter Hörnig. Simone Oldenburg, die Fraktionsvorsitzende der Linken im Landtag, begründete die Konzentration der politischen Arbeit in den nächsten fünf Jahren auf den Kampf um soziale Gerechtigkeit auf zahlreichen Gebieten, wie der Bildungs-, Verkehrs- oder Wohnungspolitik. Landtagsabgeordneter Torsten Koplin unterbreitete konkrete Vorschläge für linke Strategien in einer zunehmend rechtsliberalen Gesellschaft. Als eine große Reserve der Parteiarbeit stellte er die verstärkte Nutzung elektronischer Medien heraus. Mit der neuen Fraktionsspitze in Schwerin und den zahlreichen Eintritten junger Mitglieder nach der Wahl gibt es Hoffnung auf ein erfolgreiches Beschreiten neuer Wege.

1. Tagung des 3. Kreisparteitages

Am Samstag, dem 14. November 2015 trafen sich die Delegierten der Partei DIE LINKE aus dem Kreisverband Landkreis Rostock zu ihrer 1. Tagung des 3. Kreisparteitages in Reinshagen bei Satow.
Auf der Tagesordnung standen die Bilanz der Arbeit des Kreisverbandes in den vergangenen zwei Jahren sowie die Aufgaben in Vorbereitung der Landtagswahlen am 04. September 2016. Zu Beginn des Parteitages gedachten die Teilnehmer mit einer Schweigeminute der Opfer der islamistischen Anschläge in Frankreich.
In ihren Ausführungen dankte die Kreisvorsitzende, Gerit Losand-Gärber im Namen des Kreisvorstandes allen Mitgliedern und Sympathisanten für das bisherige große Engagement.
Die Delegierten begrüßten als Gastreferentin die Vorsitzende des Flüchtlingsrates Mecklenburg-Vorpommern, Frau Ulrike Seemann-Katz. Zum Thema „FLUCHT UND ASYL - Menschen in existenzieller Not brauchen Hilfe!“ erläuterte Frau Seemann-Katz Schwerpunkte der Flüchtlingspolitik und deren Auswirkung auf Mecklenburg-Vorpommern und den Landkreis Rostock.
Nach einer lebhaften Diskussion wurde von den Anwesenden von der Bundesregierung gefordert, endlich die Ursachen für Flucht und Vertreibung zu beseitigen. Der Rückzug aller deutschen Soldatinnen und Soldaten von Auslandseinsätzen und ein Verbot von Rüstungsproduktion und Rüstungsexporten.
In der öffentlichen Debatte sollten die Chancen für die Entwicklung des Landes, für Wirtschaft und Kultur eine größere Rolle als mögliche Belastung spielen
Die Mitglieder der LINKEN werden überall dort, wo Flüchtlinge und Asylbewerber aufgenommen werden, tätige Hilfe in allen Alltagsfragen leisten.
Die Delegierten der Linkspartei Landkreis Rostock beschäftigten sich mit den Aufgaben in den kommenden zwei Jahren, insbesondere mit der inhaltlichen- und personellen Vorbereitung der Landtagswahl im Jahr 2016 und Bundestagswahl 2017.
Außerdem wählten die Delegierten die Parteigremien. Weiterhin verabschiedete der Kreisparteitag mit der erforderlichen Mehrheit eine Änderung seiner Satzung. Dadurch wird es in Zukunft ermöglicht, dass der Kreisverband durch eine Doppelspitze geführt werden kann.
Zum Vorsitzenden des Kreisverbandes Landkreis Rostock DIE LINKE wurde Peter Hörnig aus Dummerstorf gewählt. 

Es erfolgten folgende Wahlen:

Kreisvorsitzender: Peter Hörnig

Schatzmeisterin: Heike Müller

weitere Mitglieder des Kreisvorstandes:

    • Lutz Hänsel
    • Renaldo Hoffmann
    • Gerit Losand-Gärber,
    • Susanne Krone
    • Dr. Kerstin Neuber,
    • Nico Arndt
    • Gudrun Pach,
    • Birgit Runge,
    • Karin Schmidt,
    • Birgit Schwebs,
    • Prof. Dr. Hans Dieter Sill
    • Dr. Christoph Küsters
    • Sven Sauer,
    • Christian Teske

Kreisfinanzrevisionskommision:

  • Sigrid Bolduan,
  • Renate Linder,
  • Dieter Müller,
  • Manfred Schwarz

Delegierte 5. Bundesparteitag

  • Karin Schmidt,
  • Barbara Kirchhainer
  • Prof. Dr. Wolfgang Methling
  • Dr. Christoph Küsters