Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Unser Europaabgeordneter

Helmut Scholz

 DIE LINKE. im Europäischen Parlament

Europa-und Bürgerbüro Rostock Helmut Scholz


Kröpeliner Sr. 24
18055 Rostock


Tel. 0151 53698415


E-Mail: wk@helmutscholz.eu

Unsere Bundestagsabgeordnete

Heidrun Bluhm

DIE LINKE. im Bundestag

Wahlkreisbüro Güstrow - Heidrun Bluhm

Markt 34

18273 Güstrow


Tel./Fax: 03843 - 68 73 11

Wahlkreismitarbeiter: Stephan Broszies, Peter Hörnig

E-Mail: heidrun.bluhm.ma08@bundestag.de

Unsere Landtagsabgeordnete

Karen Larisch

Fraktion DIE LINKE. 
im Landtag Mecklenburg-Vorpommern

Wahlkreisbüro Güstrow - Karen Larisch

Markt 34
18273 Güstrow
Tel.: 0 38 43 - 68 11 73
Fax: 0 38 43 - 68 73 11

Mitarbeiter: Nico Burmeister

E-Mail: wkb-larisch-guestrow@mail.de

Wahlkreisbüro Bützow - Karen Larisch

E-Mail: wkb-larisch-buetzow@mail.de
Mitarbeiter: Ulf Schmidt

Wahlkreisbüro Bad Doberan - Karen Larisch

Marktstraße 2 a
18209 Bad Doberan
Tel.: 038203-62391
E-Mail: wkb-larisch-dbr@mail.de
Mitarbeiterin: Adriane van Loh


Neues von unseren Abgeordneten

Schutz und Integration der Menschen sind bei Ankerzentren nicht geplant

Zur Debatte um die Einrichtung von sogenannten Ankerzentren für geflüchtete Menschen erklärt die migrationspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Karen Larisch: Weiterlesen


Nicht vor Trumps Karren spannen lassen

Laut Presseberichten bietet die EU-Kommission der US-Regierung an, als Gegenleistung für eine Verschonung der EU bei den Strafzöllen auf Stahl und Aluminium ein Handelsabkommen zwischen der EU und den USA abzuschließen. Dazu Helmut Scholz, handelspolitischer Sprecher der Delegation DIE LINKE. im EP:... Weiterlesen


„Ein Handelskrieg kennt keine Gewinner“

Der handelspolitische Sprecher der LINKE-Delegation im Europäischen Parlament, Helmut Scholz, mahnt, im Konflikt mit den USA über neue Zollsätze auf Stahl und Aluminium Augenmaß walten zu lassen. „Es wäre falsch, auf die Provokation von Präsident Trump hereinzufallen und die gesamte EU in einen Handelskrieg zu schicken“, erklärt der Abgeordnete am Vorabend der Aussprache des Europäischen Parlaments in Strasbourg. „Ein solcher Krieg kennt auf beiden Seiten keine Gewinner.“ Weiterlesen