Detailansicht

15. Juli 2017

Gesamtmitgliederversammlung in Sievershagen

Am vergangenen Samstag fand eine Gesamtmitgliederversammlung des Kreisverbandes Landkreis Rostock der Partei DIE LINKE im Casilino Hotel Rostocker Tor in Sievershagen statt.

Auf der Tagesordnung standen u.a. Berichte des Kreisvorstandes, der Kreistagsfraktion sowie der Mitglieder im Landesausschuss.

Es wurden 10 Delegierte für den 6. Landesparteitag und 2 Vertreter des Kreisverbandes für den Landesausschuss der Partei gewählt.

Dr. Christoph Küsters, Mitglied des Kreisvorstandes, referierte zu aktuellen Fragen und Schwerpunktaufgaben des Kreisverbandes der LINKEN nach dem Bundesparteitag in Hannover.

MdL Torsten Koplin sprach in seinen Ausführungen über politische Absichten und Vorstellungen einer möglichen Doppelspitze im Landesverband der LINKEN.
Er plädierte u.a. für die Schärfung des Profils der LINKEN als sozialistische linke Partei.

Generationenübergreifend und zukunftsorientiert muss sich die LINKE den Interessenfragen der Gesellschaft widmen.

Frieden, solidarische Rente, Grundeinkommen, Umsetzung der Behindertenkonvention sind zum Beispiel solche Fragen.

Die Diskussion machte deutlich, dass die Mitgliedschaft bereit und in der Lage ist, sich den anstehenden Aufgaben zu stellen und einen engagierten Bundestagswahlkampf zu führen.

In seinem Referat ging der Kreisvorsitzende Peter Hörnig u.a. auf die Ereignisse beim G20-Gipfel in Hamburg ein.

Die Mitgliederversammlung verabschiedete dazu einstimmig eine Erklärung;

 

 Erkärung zum G20 Gipfel und den Protesten in Hamburg 2017

vom 15.07.2017